Urlaub mit Geschichte

Solberga Gård liegt in der Nähe des Ortes Köpingsvik, rund fünf Kilometer von Borgholm entfernt. Der Hof zeichnet sich durch seine ruhige Atmosphäre aus, mit Gebäuden, die aus dem 19. Jahrhundert stammen. Der Hof war einst der größte der Insel und bei einem Spaziergang im Garten spürt man noch immer die mehr als 400jährige Geschichte dieses Ortes.

Solberga Gård hat eine sehr wechselvolle Geschichte hinter sich und hier können wir nur einen kleinen Ausschnitt erzählen. Mehr Informationen bekommt ihr aber im "historischen Zimmer" im Gutshof.

  • Geschmückter Festsaal des Hauses ca.1910
  • Solberga Gård um ca. 1890, 30 Jahre nach Fertigstellung des Hauses
  • Familienbild vor dem Gutshof um 1900
  • Gutsherr und -dame um 1900
  • Vorm Gutshof um 1900
  • Picknick auf den Feldern, ca. 1910
  • Familienbild vor dem ältesten Gebäude des Hofes, dem "roten Haus"
  • Die Tochter der Hofbesitzer hat ihr Studentenexamen bestanden.
  • Gemischte Schulklasse um 1900

Stora Solberga wurde über sechs Generationen und insgesamt 152 Jahre von der Familie Hildebrand betrieben, bis dieser von Björn Hildebrand an die Familie Kvarnbäck verkauft wurde, die den Hof von 1988 bis 2010 betrieben. In deren Zeit schrumpfte der Hof von 90 ha auf rund 16 ha. Im Januar 2010, fast 400 Jahre nach Meister Staffan, übernahmen Stefan, Meike und Linnea den Hof.

Der heutige Hof Solberga wurde 1836 von Theodor ("Ture") Hildebrand gebildet. Auf der Stelle des Hofes hatte es aber bereits vorher andere gegeben, unter anderem ein Gebäude, das 1611 von den Dänen abgebrannt wurde (zu dieser Zeit gehörte Südschweden noch zu Dänemark).

1613 baute der Pfarrer und Reichstagsabgeordnete Stefanus Jonae - vor Ort bekannt unter dem Namen "Meister Staffan" - den Hof wieder auf und nannte ihn "Staffanstorp". Staffanstorp war 1641 ein reicher Hof mit 12 Pferden, 17 Ochsen, einem Stier, 6 Stuten, 19 Kühen, 7 Kälbern, 283 Schafen, 24 Ziegen und 19 Schweinen.

Nach dem Tod Meister Staffans wurde der Hof von Herzog Karl Gustav, der auf Schloß Borgholm wohnte, annektiert. Der Herzog musste aber nach der Abdankung Königin Kristinas Öland verlassen und der Bauernhof wurde von verschiedenen Besitzern geführt, bis eben vor 175 Jahren der heutige Hof Stora Solberga von Ture Hildebrand gebildet wurde.

Das erste Gebäude war das rote Haus gegenüber vom Herrschaftsgebäude, in dem heute die Mitarbeiter des Hofes untergebracht sind. Das Herrschaftsgebäude, in dem sich heute die Gästeunterkunft befindet, entstand in den Jahren 1858-1862 als Corps de Logit. Aus dieser Zeit stammen auch die 10 alten Kachelöfen im Haus, die in Stockholm hergestellt und nach Solberga geliefert wurden.

Die beste Urlaubszeit?

Es gibt eigentlich keine 'beste' Urlaubszeit auf Öland. Im Mai bis Mitte Juni erlebt ihr eine wunderbare grüne Insel in voller Blüte. Die Fliederhecken sind spektakulär, und es gibt 37 Orchideenarten zu entdecken. Es ist noch touristisch ruhig, aber fast alle Cafés und Restaurants haben schon geöffnet.

Zu Midsommar kommen immer mehr Gäste auf die Insel, jetzt geht die Sonne nur noch kurz unter, die Tage sind unglaublich lang. Das Meer wird warm. Ab der der zweiten Juliwoche wird es dann sehr voll, bis Mitte August. Tagestemperaturen von 30°C sind keine Ausnahme.

Ab Mitte August wird es dann wieder ruhiger, jetzt kann man Blaubeeren pflücken oder Pilze suchen. Das Meer hat noch immer Badetemperatur, man hat die Insel für sich bzw bei uns mit wunderbaren Familien!

Ökologischer Anbau

Seit 1988 wird auf Solberga ökologischer Anbau betrieben, also seit mehr als einem Vierteljahrhundert! Der Hof war lange berühmt für sein Gemüse und belieferte die besten Restaurants in der Region.

Wegen immer stärkerer Wetterschwankungen und vor allem die Trockenheit im Sommer mussten wir aber das Gemüse aufgeben. Jetzt ist unser Ziel der Obstanbau: Himbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren, Rhabarber, verschiedenste Apfelsorten, Birnen, Kirschen und Pflaumen - je nach Jahreszeit könnt ihr hier hoffentlich (das aktuelle Wetter kann da Bedeutung haben) auf eure Kosten kommen.

Neben den vielen Kulturpflanzen auf Solberga haben wir auch schon fast 200 Pflanzenarten auf dem Grundstück gefunden und herbarisiert. Das ist ein Fünftel aller auf Öland bekannten Pflanzenarten, darunter auch Orchideen. Ausserdem gibt es zahlreiche Tiere: Schafe, Schweine, Kaninchen, Hühner, Katzen, Hund und - im Sommer - Ponys, die alle in großzügigen Ställen und Gehegen zu Hause sind.

Aus einem Gastkommentar

Mit schwerem Herzen treten wir die Heimreise an...so viele bleibende Eindrücke und tolle Menschen, die wir kennenlernen durften... wir kommen wieder!!!
Claudia

Unsere Philosophie

Nachhaltigkeit ist unser oberstes Ziel

Landwirtschaft

Die gesamte Landwirtschaft funktioniert nach den äußerst strengen Richtlinien des schwedischen Gütesiegels KRAV. So verwenden wir beispielsweise nur organischen Dünger.

Energie

In allen Wohnhäusern ist die Wärmeversorgung (Heizung und Warmwasser) durch eine Erdwärmepumpe sichergestellt. Den verbrauchten Strom beziehen wir nur aus Wasser- und Windkraft. Kamin- und anderes Brennholz stammt aus der eigenen Wirtschaft.

Lebensmittel

Für unsere Marmeladen verwenden wir ausschließlich Früchte vom Hof und als Geliermittel Zucker. Als Besonderheit kommt in die meisten Marmeladen noch eines von unseren Kräutern - mehr nicht! Gekocht werden die Marmeladen auf dem Hof, nach dem Rezept von Oma Monika. Eine Garantie für guten Geschmack!

Reisen

Wir ermuntern alle Gäste, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen - und tun alles, um euch bei der umweltfreundlichen Reiseverkehrsmittelwahl zu unterstützen.

Und wer sind wir...

Vielleicht werdet ihr euch fragen: Wie kommt man zu einem Bauernhof in Schweden?

Um eine kurze Antwort zu versuchen: Stefan wollte schon als Kind immer Bauer werden (er hatte natürlich keine Ahnung, was das bedeutet...). Meike liebt alle Projekte, die mit Inneneinrichtung und Design zu tun haben. Dann fand sich ein heruntergekommener Bauernhof, das ideale Projekt. Oder das dachten wir zumindest...
Nach vielen, vielen schlaflosen Nächten haben wir den Hof aber jetzt im Griff. Und wir finden:

Es ist ein kleines Paradies geworden! 

Wir möchten buchen!

Das ist ganz einfach: Schickt uns bitte eine Email an mit Informationen zu euch (wie viele Personen), euren favorisierten Urlaubsdaten und, falls ihr euch auf unserer Webseite schon etwas umgesehen habt, der von euch bevorzugten Wohnform. Wir antworten in aller Regel innerhalb weniger Stunden auf eure Anfragen.

Falls ihr keine Antwort bekommt, schaut bitte auch in euren Spam-Ordner. Ihr könnt uns im Notfall auch anrufen, allerdings sind wir nicht immer erreichbar. Vielleicht schickt ihr uns daher lieber eine sms und wir melden uns dann bei euch: +46 70 49 22 634

Schreibt uns eine Email

 Solberga Gård

Ramsättravägen 45, 387 90 KÖPINGSVIK, Schweden
Telefon: 0046-70-49 22 634
E-Mail:

Wir sprechen Deutsch!

Copyright © 2019 Solberga Gård. Alle Rechte vorbehalten.